Von der 5km Feierabend Joggerin zur Ultra-Trail Läuferin

Zum ersten Mal kreuzten sich die Wege von Danny und mir in Peking, aber das ist lange her, eine ganz andere Geschichte und spielt in einer ganz anderen Welt…
Als sich unsere Wege wieder kreuzten, ging es gerade darum, einen Lauftreff in unserer Heimatgemeinde zu starten und Danny, ihr Mann und ihre Tochter waren gleich von Anfang an mit dabei.
So lief das die nächsten zwei Jahre. Regelmäßige Teilnahme am Lauftreff, zusätzlich noch ein bis zweimal die Woche allein oder mit der Familie Laufen. Umfänge zwischen 7 und maximal 15 Kilometer auf der Straße oder auf Feldwegen.
Doch plötzlich legte ein uns allen nur zu gut bekanntes Virus den Lauftreff auf Eis und so kam es, dass Danny anfing Trail mit mir zu laufen.
Beim ersten gemeinsamen Lauf durch die „Hölle“ (für manche ist es das wohl, für mich ist das Naturschutzgebiet Hölle bei Postfelden ein wahrhaft himmlischer Ort), hatte sie geplant, sich nach 13 Kilometern abholen zu lassen, als wir dann wieder bei ihr zu Hause ankamen, waren es 26.
Lange Rede, kurzer Sinn. Am 21. Februar 2021 hat sich Danny ihr Sporen auf 46 Kilometern mit 2.000 Höhenmetern redlich verdient, als wir zusammen in Pommelsbrunn den 1000HM Rundwanderweg zweimal absolvierten.

Mein Glückwunsch zum ersten Ultra-Trail.

Christian

Mit Ausdauer (was Läufer ja bekanntlich haben) und etwas Geduld hat Christian es schnell geschafft, mich für den Trail zu motivieren und zu begeistern! Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, Abwechslung in die Freizeit gebracht, und dazu auch noch eine schöne Portion Heimatwissen und Ortskunde vermittelt

Ganz lieben Dank an meinen Guide Christian!

Danny

zurück